FTP – was ist das überhaupt?

FTP

Wenn Sie häufiger mit Webdesigners oder generell IT-affinen Menschen zu tun haben, wird Ihnen diese Abkürzung unter Umständen schon einmal untergekommen sein.

Die meisten Menschen sehen “das Internet” als die Seiten, die sie mit ihrem Browser ansurfen. Ihr Browser benutzt aber im Großteil der Fälle nur das HTTP(S) – Protokoll (steht für Hypertext Transfer Protocol). Das Internet besteht aber aus einer Vielzahl von Protokollen, um verschiedene Anwendungen zu realisieren. Seien es POP oder IMAP für Ihre E-Mails oder DNS um Domainnamen in IP-Adressen umzuwandeln. Nur das Zusammenspiel all dieser Protokolle erlaubt die Funktion des Internets, so wie Sie es kennen.

FTP ist genauso ein Protokoll wie die oben genannten. Es steht für “File Transfer Protocol” und wie der Name schon sagt, wird es dazu benutzt Datenpakete Online zu versenden. Es wurde ursprünglich entwickelt, um Seitenprogrammierern zu ermöglichen Daten von Ihrem Computer auf einen Server zu überspielen. Beliebt wurde es aber durch die einfache Möglichkeit Daten mit anderen Menschen zu teilen. Diese Funktion ist zwar in Zeiten der Cloud-Speicher immer weiter in den Hintergrund gerückt, wird aber auch heute noch benutzt.

FTP-Server

FTP Server werden genutzt um die versendeten Daten zu speichern und ggf. weiterzuleiten.
Dazu haben FTP-Server Verzeichnisse und Unterverzeichnisse mit den gespeicherten Daten, wo Sie von den Nutzern hoch-bzw. runtergeladen werden können. Die meisten FTP-Server können einfach mit dem Web-browser aufgerufen werden. Jedoch benötigt man in den meisten Fällen Zugangsdaten um auf die Server-Daten zugreifen zu können.

Trotz der heute etwas in die Jahre gekommenen Technik, haben FTP-Server einige Vorteile weswegen Sie auch bis heute im Einsatz bleiben. Die meisten E-Mail Anbieter begrenzen die Datengröße in E-Mails auf maximal 10 Megabyte (MB). Daher eignen sich E-Mails generell nur zum Versenden von Textnachrichten. Cloud-Speicher sind zwar eine elegante Lösung größere Datenmengen zu verschicken, benötigen aber immer den Weg über einen Drittanbieter. Falls Sie größere Datenmengen direkt mit anderen Menschen teilen wollen ohne das “Risiko” durch Drittanbieter bleibt in den meisten Fällen nur der FTP-Server.

FTP-Server bei Braun und Klein

Auch bei Braun und Klein haben wir uns Gedanken zum Thema Datentransfer gemacht. Es ist uns wichtig, dass unsere Kunden uns Ihre Daten auf möglichst komfortable Weise zukommen lassen können. Wir nehmen Ihre Daten gerne über Cloud-Dienste oder physikalische Datenträger wie USB-Sticks entgegen. Sollten Sie aber lieber den direkten Weg zu uns wählen, sei es aus Vertraulichkeits- oder anderen Gründen, bieten wir Ihnen gerne den Zugang zu unserem FTP-Server an. Kontaktieren Sie uns einfach und wir lassen Ihnen die Zugangsdaten zukommen. Auf diese Weise können Sie Ihre Informationen sicher und bequem mit uns teilen. Sollten Sie Hilfe beim Versand der Daten benötigen, stehen wir Ihnen natürlich auch damit gerne zur Seite.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Latest posts by Gerhard Klein (see all)