Das Superwahljahr kündigt sich an!

Braun-Klein Siebdruck: Das Superwahljahr kündigt sich an!

Nein, es geht nicht um die Wahl in den USA.

Der Souverän entscheidet im Superwahljahr 2021

Auch bei uns starten wir langsam aber sicher in ein sehr spannendes Jahr 2021. Während wirklich jeder irgendwie von Covid-19 betroffen ist und wir alle auf einen Impfstoff in naher Zukunft hoffen, beginnen wir gleichzeitig schon mit den Vorarbeiten für die kommenden Wahlen.

Wahlen gibt es immer! Was ist denn 2021 so wichtig? Nun, viele wissen mittlerweile, dass im Herbst 2021 der oder die Nachfolgerin für Bundeskanzlerin Angela Merkel gewählt wird. Das ist aber nur eine Wahl.

Schon im Frühjahr, am 14.03.2021 starten wir mit den Landtagswahlen in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg. Kann Malu Dreyer Ihren Ministerpräsidentenposten verteidigen? Behält das Ländle den einzigen grünen Ministerpräsidenten in Deutschland? Wichtige Fragen und natürlich auch ein Stimmungstest für die folgenden Wahlen.

Zeitgleich finden Kommunalwahlen in Hessen statt. Vielleicht ist diese, normalerweise eher personenbezogene Wahl trotzdem ein Barometer?

Weiter geht es dann im Sommer. Am 6. Juni wählt Sachsen-Anhalt seinen Landtag. Behauptet hier die CDU ihre Spitzenposition? Wie sieht es mit der AfD aus? Verstetigt sich der Abwärtstrend oder nicht?

Sie sehen, nächstes Jahr geht es schon vor der Bundestagswahl zur Sache und manches zeigt wohl schon früh Trends und Stimmungen bei den Wählern auf. Zwar steht der genaue Wahltermin im Herbst noch nicht fest, wahrscheinlich wird aber im Mitte/Ende September gewählt. Und auch da kommt wieder einiges zusammen, auch Berlin und Mecklenburg-Vorpommern wählt seine Landesabgeordneten und in Niedersachsen werden die kommunalen Vertreter gewählt.

Der Souverän kann also wirklich nächstes Jahr vieles entscheiden.

Die Mehrwertsteuer: alles wie gehabt?

Braun-Klein Siebdruck: MehrwertsteuersenkungSie fragen sich vielleicht, warum wir uns jetzt schon auf die Wahlen vorbereiten?

Ganz einfach, wir erwarten, dass ein Großteil der Wahlplakate für die Frühjahrswahlen in RP, BaWü und Hessen schon dieses Jahr geliefert werden soll. Stand heute läuft der reduzierte Mehrwertsteuersatz am 31.12.2020 aus.

Parteien sind nicht vorsteuerabzugsberechtigt und profitieren deshalb bis Ende dieses Jahres direkt von der befristeten Regelung. Wir wissen natürlich nicht, ob Bundesfinanzminister Olaf Scholz die Befristung nicht noch verlängert, das weiß aber derzeit niemand. Wir wollen sicherstellen, dass Bestellungen bis zum 4.12. 2020 noch in diesem Jahr geliefert werden und treffen die notwendigen Maßnahmen.

Unsere Lieferanten haben wir natürlich auch schon informiert und mit ins Boot geholt. Garantieren möchten wir vor allem auch die Verfügbarkeit des von uns entwickelten Hohlkammermaterials RC50.

RC50 hat einen Anteil von mindestens 50% an schon wiederaufbereitetem Polypropylen, also alten Wahlplakaten. Damit bieten wir eine interessante Alternative zu behandelten Kartonagen, die wirklich in einem Kreislaufsystem immer wieder recycelt wird!

Parallel treiben wir intern und extern unsere Digitalisierung voran. Wir möchten möglichst viele Prozesse automatisieren. Mit zwei Businesskunden sind wir schon an der Umsetzung einer Schnittstelle zu unserem Shop.
Weitere werden folgen.

Wir freuen uns auf die kommenden Monate.

Bleiben Sie gesund, es grüßt Sie auf das Herzlichste
Ihr Team von Braun & Klein

Latest posts by hippchen (see all)