Tischwahlkabine und Saarländer in Hamburg

Haben Sie es auch schon gehört? Das neue, nur in der deutsche Sprache mögliche Wort „Tischwahlkabine“.
Beim vergangenen CDU Bundesparteitag diente die Tischwahlkabine dazu, die Wahlvorgänge zu beschleunigen.  Doch am besten erzählen wir die Geschichte von Anfang an:
Beim 31. Bundesparteitag der CDU Deutschland kandidierten zum ersten Mal seit fast fünfzig Jahren mehrere Kandidaten zur Wahl des Parteivorsitzenden/Parteivorsitzende. Dieses relative Novum brachte auch organisatorische Schwierigkeiten mit sich: Wenn ein Delegierter von 1001 Delegierten geheim abstimmen lassen will, so muss die Wahl geheim stattfinden. Um dabei eine Konsistenz der übrigen Wahlvorgänge zu gewährleisten, müssen diese dann auch geheim stattfinden. Nur wie soll das organisatorisch gelöst werden? Wenn 1001 Delegierte zu jedem Wahlvorgang ihren Platz verlassen, um in einer Wahlkabine abzustimmen, entsteht nicht nur erhebliche Unruhe im Plenarsaal, sondern es wird auch der zeitliche Rahmen gesprengt.
Damit wurde die Idee der Tischwahlkabine entwickelt. Wie Sie sicherlich wissen, produziert Braun & Klein seit vielen Jahren Wahlplakate. Die CDU Deutschland schätzt uns als zuverlässigen Partner. Als die Idee in der Bundesgeschäftsstelle Gestalt annahm, war schnell klar, dass Braun & Klein das umsetzen soll.
Eine Layoutvorlage wurde uns zugesandt, wir haben am gleichen Tag gedruckt, zwei verschiedene Muster digital geschnitten und per Overnight nach Berlin geschickt.
Der Bundesgeschäftsführer konnte anhand eines konkreten Ausfallmusters entscheiden, welche Ausführung eventuell zum Tragen kommt.
Die Tischwahlkabinen wurden bei Braun & Klein innerhalb von 3 Tagen gedruckt, mit unserer Zünd geschnitten und per Spedition just in Time nach Hamburg auf die Messe geliefert. Pünktlich zum Beginn des Parteitages lag auf dem Tisch jedes Delegierten zusammen mit den sonstigen Unterlagen auch die Tischwahlkabine.

Diese Tischwahlkabine finden Sie übrigens demnächst als Original auch im Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland in Bonn. Wir finden es toll, dass eines unserer Druckprodukte sozusagen zeitlos wird.

Braun & Klein stellt übrigens seit 2011 auf den Bundesparteitagen der CDU aus. Dieses Jahr war das natürlich erstens wegen der Tischwahlkabine und zweitens aufgrund der möglichen Wahl von Annegret Kramp-Karrenbauer zur Parteivorsitzenden etwas Besonderes für uns.
Am Donnerstagvormittag bauten wir unseren Stand auf, gegen Mittag waren wir fertig und die Polizei konnte mit den Sprengstoffhunden die Halle durchsuchen. Freitag Morgen starteten wir dann in den Parteitag, nachdem wir die strengen Sicherheitskontrollen passiert hatten. Ab 9:30 Uhr trafen dann auch die ersten Besucher ein. 
Wie jedes Mal haben wir uns mit saarländischem Bier (Karlsberg UrPils) und saarländischer Lyoner mit scharfem Senf eingedeckt. In Anbetracht der möglichen Wahl, hatten wir die üblichen Mengen verdoppelt. War leider zu kurz gesprungen. Nachdem am späten Nachmittag nach der Stichwahl das Ergebnis feststand, sprach sich schnell rum, wo es kühles saarländisches Pils und leckere Lyoner gibt.
Als der saarländische Ministerpräsident Tobias Hans spät abends am Freitag an unseren Stand kam, war tatsächlich das Bier und die Lyoner aus. Der Ministerpräsident und der Landesgeschäftsführer Timo Flätgen konnten sich zwar in Ruhe unseren mobilen und wetterfesten Wahlkampf Counter anschauen, aber leider nur ein kühles Wasser genießen. Vielleicht sprechen wir nächstes Jahr mit der Brauerei, damit das Bier auch reicht, wenn der Ministerpräsident kommt.

Herzliche Grüße

Gerhard Klein
Braun und Klein Siebdruck-Vertiebs-GmbH

 

 

 

 

 

 

rbt

Latest posts by Gerhard Klein (see all)