Wir freuen uns, wenn Sie uns besuchen!

CDU zu Besuch bei Braun+Klein

Natürlich sind wir immer gerne für Sie, unsere Kunden und Geschäftspartner, da. Unser Shop ist 24 Stunden am Tag für Sie geöffnet, auch am Wochenende. Ganz so lange erreichen Sie uns nicht persönlich, aber für wichtige Fragen sind wir fast immer „online“.

Besonders freuen wir uns, wenn Sie bei uns in der Produktion vorbeischauen und hautnah miterleben wollen, wie Ihre Plakate oder Werbemittel entstehen.

Dass ein Besuch nur in Absprache erfolgen kann, versteht sich schon aus Gründen des Datenschutzes. Genauso wenig wie Sie möchten, dass ihre Motive für eine Kampagne vorzeitig bekannt werden, verlangen das eventuelle Wettbewerber. Eine Möglichkeit finden wir aber immer.

Am 28. August 2018 hat die CDU Hessen die Gelegenheit genutzt und die Produktion der Kampagne für die Landtagswahl 2018 bei uns direkt begleitet. Herr Hehn, Frau Koller und Frau Reimann waren bei uns zu Gast. Herr Hehn und seine Kolleginnen haben ein Video gedreht, um das „Making Of“ der Kampagne für Volker Bouffier zu dokumentieren.

Bei  uns werden Wahlplakate komplett inhouse gefertigt. Trotz der sommerlichen Hitzewelle lief unsere Produktion auf vollen Touren rund um die Uhr. Durch die Produktion mit hochmodernen Digitaldruckmaschinen können wir kurzfristig und zielgenau arbeiten.

An unserer Onset filmte Frau Reimann aus luftiger Höhe die automatisierte Produktion. An der großformatigen Digitaldruckmaschine werden bis zu 600 A1 Plakate pro Stunde auf umweltfreundlichem Polypropylen (Hohlkammerplatten) gedruckt.

Da Plakate üblicherweise nur gerade Kanten haben, schneiden wir sie komplett auf unseren Planschneidern mit einer Schnittbreite von maximal 3200mm fertig. Was jetzt noch fehlt, sind die Löcher zum Festmachen der Kabelbinder (gibt es bei uns in drei Größen mit Längen von 200mm, 360mm und 750mm [https://www.shop.braun-klein.de/]). Im Gegensatz zu vielen Mitbewerbern bohren wir unsere Plakate. Um wirklich saubere und nicht verschlossene Löcher zu produzieren, haben wir mit einem Maschinenbauer eine spezielle Bohrmaschine entwickelt, die 5 Löcher im Stapel mit einem Hub bohrt. Den Stapel drehen wir noch einmal und bohren die restlichen 5 Löcher. Damit ist die Produktion eigentlich fertig. Es folgt unmittelbar anschließend  das Verpacken am Fließband und der Versand. Immer begleitet von der Kamera aus nächster Nähe oder aus der Höhe gefilmt.

Wir haben uns gefreut, dass die CDU Hessen da war und selbstverständlich sind Sie auch bei Gelegenheit eingeladen.

Latest posts by Gerhard Klein (see all)